FH-Schülerlabore Labortage 2017/18 Aktuell & Presse Zukunft der Berufe Technik für Kinder Fertigung Digitalisierung CAD, CAE Digitaler Zwilling Robotik 3-D-Druck Mixed Reality KI Blockchain IoT Mikrocomputer Impressum

Die Kooperation in der Presse (Maus-Klick zum Vergrößern im neuen Fenster)

Aus: http://www4.fh-swf.de

Der Artikel auf der ->Schulhomepage



->Weitere Presseartikel


AKTUELL & PRESSE

Foto: Bastian und Kristian hatten sichtlich Spaß beim Versuch auf der 4-Stempel-Anlage

AUTOS EINMAL ANDERS BETRACHTET

MGI-Schüler in der Automotive-Halle der Fachhochschule Südwestfalen

Damit kann die Straßenoberfläche simuliert werden, um akustische Phänomene, wie zu Beispiel Vibrationen im Fahrzeug, messen zu können. Nachdem beide bei dem Prüftest ordentlich durchgerüttelt wurden, ging es zum nächsten Laborbereich.


Fabian Hug zeigte den Schülern im Labor für Getriebetechnik den Unterschied zwischen Schalt- und Automatikgetrieben und demonstrierte die Übersetzung von Drehzahl und Drehmomenten.


Auf dem Rollenprüfstand im Labor von Prof. Dr. Bernd Bartunek konnten die Schüler im FH-eigenen Elektroauto einen Fahrzyklus simuliert fahren, um das Betriebsverhalten des Autos zu prüfen.


Für Bastian und seine Schulkollegen gab es gestern ganz neue Erkenntnisse über Autos: „Man sieht ja sonst nur das Auto, setzt sich rein und fährt. Dass man so viele Untersuchungen zum Beispiel zu Fahrverhalten oder zur Geräuschmessung durchführen kann und dies auch wichtig ist, war mir neu“. Auch Lehrer Stefan Dierkes, der die Schüler begleitete, konnte im Gespräch mit Professoren und Mitarbeitern noch das eine oder andere Neue erfahren.


Text und Bild: Birgit Geile-Hänßel, Pressesprecherin FH SWF

Iserlohn. Die Premiere im letzten Jahr kam bei Schülern, Lehrern und Eltern gut an. Gestern starteten die Schüler-Labortage an der Fachhochschule Südwestfalen in eine neue Runde. Drei Veranstaltungen haben die Organisatoren, das Märkische Gymnasium Iserlohn, der VDI Lenne-Bezirksverein e.V. und die Fachhochschule Südwestfalen für Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 organisiert. Zum Auftakt standen gestern die Labore in der Automotive-Halle auf dem Programm.


„Schickes Auto“, meinte Bastian mit Blick auf den Mercedes SLK bevor er mit seinem Klassenkameraden Kristian für die erste Testreihe in den Wagen einstieg. Das Testauto, das zum Bedauern von Bastian keine Straßenzulassung hat, steht im Labor für Fahrwerkstechnik von Prof. Dr. Andreas Nevoigt auf der Servohydraulischen 4-Stempel-Anlage.